Nürburg, 17.08.2021, von MKK

Albstädter Bergungsgruppe im Überflutungsgebiet

Gut eine Woche war unsere Bergungsgruppe unter Führung von Gruppenführer Thomas Treiber im Raum Altenahr im Einsatz

Ankunft Bereitstellungsraum Montag 09.08. 18Uhr stand im Einsatzauftrag. Somit machte sich unsere Bergungsgruppe am Montag Morgen mit GKW und MTW TZ auf den gut 400km langen Weg Richtung Flutgebiet. Nach der Ankunft im Bereitstellungsraum Nürburgring wurde das Zelt bezogen und anschließend sich mit den THW-Helfern aus Freudenstadt abgesprochen die am nächsten Tag die Einsatzstelle an die Helfer aus Albstadt übergaben.

Haupteinsatzschwerpunkt galt der Bergung von beschädigten Heizöltanks aus den Kellern der Bewohner rund um Altenahr. Oftmals musste die Tanks erst von Unmengen Schlamm und Geröll befreit werden bevor es an die Zerkleinerung und anschließende Bergung gehen konnte. In den Folgetagen wurden somit etliche Tanks aus den Kellern entfernt. Auf Wunsch der Anwohner wurde aber auch bei anderen Arbeiten unterstützt. Hier ein schweren Eisentor richten, dort eine Wand entfernen. Die Tage waren nicht nur Arbeitsreich sondern auch meistens sehr Stundenreich. 

Am heutigen Dienstag Nachmittag haben alle Helfer, wenn auch stark verschmutzt, Gesund den Heimat-Ortsverband erreicht.

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Während Morgen am Mittwoch die Fahrzeuge und Ausstattung gereinigt und wieder Einsatzbereit gemacht wird, brechen drei Helfer mit unserem Zugtruppfahrzeug wieder auf in die Flutgebiete.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: